SprInt Qualifizierung

SprInt Qualifizierung zum/zur Sprach- und Integrationsmittler/-in

SprInt Wuppertal bildet aus

SprInt Wuppertal bildet seit 2002 Menschen zu Sprach- und Integrationsmittlern/-innen aus. Hieraus hat sich das bundesweit standardisierte „Wuppertaler Modell“ für die SprInt Qualifizierung entwickelt.

Diese Qualifizierung befähigt zur Kompetenz professioneller Sprach- und Integrationsmittlung. SprInt Sprach- und Integrationsmittler/-innen verbessern mit kulturellem Verständnis, Sprach-, Fach- und Sozialkompetenz die strukturelle Versorgung von Migranten/-innen.

Sie vermitteln getreu ihrer Berufsethik zwischen fremdsprachigen Mitmenschen und Fachkräften aus den Bereichen:

  • Sozialwesen
  • Gesundheitswesen
  • Bildungswesen
qualifizierung-8

18 Monate Vollzeitqualifizierung – Aufbau und Schwerpunkte

Dauer der Qualifizierung

ca. 2000 Unterrichtsstunden

3 Praktika – 12 Wochen

SprInt Qualifizierung

Neun Lernfelder

  • Reflexionskompetenz
  • Soziale und Kommunikationskompetenz
  • Migration und Partizipation
  • Erziehungs- und Bildungswesen
  • Sozialwesen
  • Gesundheitswesen
  • Theorie und Praxis Dolmetschen
  • Fachbezogenes Deutsch
  • Flankierende Lerneinheiten

Drei theoretische Lernphasen von je ca. sechs Monaten wechseln sich mit Praxisphasen ab. Die drei praktischen Lernphasen finden in Einrichtungen des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesens statt.

Abschluss

Die Abschlussprüfung entspricht den Standards des bundesweiten Prüfungskonzepts des SprInt-Netzwerk und wird in Kooperation mit Vertreter/-innen folgender akademischen Institutionen abgenommen:

Das bundesweit einheitlich anerkannte SprInt-Zertifikat ist in Deutschland die derzeit höchste erreichbare Qualifikation in der beruflichen Fort- und Weiterbildung im Bereich kultursensibles Dolmetschen und Integrationsassistenz. Es besteht eine Arbeitsgruppe zur Anerkennung LINK der Tätigkeit als Fortbildungsberuf.

AZAV-Zertifizierung

Qualität

  • Erprobtes Qualifizierungskonzept basierend auf der 13-jährigen Erfahrung von Expert/-innen aus Wissenschaft und Praxis
  • Bundesweit einheitliche Standards durch Verwendung eines einheitlichen Curriculums und Abschlussprüfung (SprInt-Zertifikat)
  • Abschlussprüfung von WissenschaftlerInnen dreier renommierter Hochschulen
  • Qualitätssicherungskommission (Prüfungsinstitutionen und Servicestelle) gewährleistet die Weiterentwicklung nach aktuellen didaktischen, fachlichen und beruflichen Standards
  • Wir sind aktiv im bundesweiten SprInt-Netzwerk
  • Sozialpädagogische Betreuung der Teilnehmenden während der Qualifizierung
  • Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Einsatzeinrichtungen
  • Unterstützung bei der Vermittlung der Absolventen in den Beruf
  • AZAV-Zertifzierung von Maßnahme und Träger

Teilnahmevoraussetzungen

  • Bezug von Leistungen nach SGB II oder SGB III
  • Migrationshintergrund und Nachweis einer Zweitsprache
  • Deutsche Sprachkenntnisse B2/C1
  • Schulabschluss: Mittlere Reife
  • Soziales Engagement
  • Erste Erfahrungen im Dolmetschen
  • Polizeiliches Führungszeugnis

Kosten

Bei entsprechenden Voraussetzungen wird die Qualifizierung vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit über Bildungsgutscheine gefördert. Wenden Sie sich bitte dazu an Ihre zuständige Sachbearbeitung.

Sie interessieren sich für die Teilnahme an einer SprInt-Qualifizierung?

Geplante Qualifizierungen in NRW

Sie sind ein Bildungsträger und interessieren dich dafür, die SprInt-Qualifizierung anzubieten?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir arbeiten mit Kooperationspartnern im gesamten Bundesgebiet zusammen, die das zu Grunde liegende Qualitätskonzept SprInt erfolgreich umsetzen. Wir informieren Sie gerne darüber, unter welchen Rahmenbedingungen Sie kooperierendes Mitglied des SprInt-Netzwerkes werden können.

SprInt geG
Elberfelder Str. 87-89
42285 Wuppertal

Ihre Ansprechpartnerin:
Katrin Preuß
Tel: 0202 / 25864-120
E-Mail: preuss@sprinteg.de

Buchen Sie Ihre/-n SprInt
ganz einfach online!